Ab wie viel Jahren ist CBD ?

Auch diese Frage ist sicherlich sehr weit verbreitet. Viele Menschen fragen sich bestimmt immer wieder: Wie alt muss ich sein um CBD zu benutzen? Man hört in den Medien und auch im Internet immer mehr von CBD und den anderen wirkungsvollen Cannabinoiden. Doch was hat es genau mit der Altersgrenze auf sich? Ab wann darf ich CBD benutzen? Wir gehen auf diese und folgende Fragen genauer ein:

  • Gibt es Ausnahmen bei der Altersregelung?
  • Ist CBD bedenklich im hohen Alter?
  • Warum ist CBD ab 18 Jahren?
  • Wie verhält es sich mit den anderen Cannabinoiden?

Wir klären auf!

Ab wie viel Jahren ist CBD nun ?

Wichtig bei dieser Frage sind folgende Aspekte: Um was für ein CBD Produkt handelt es sich? Während Kosmetik- und Pflegeprodukte mit CBD ohne Altersbeschränkung in Deutschland frei verkäuflich sind, ist es mit den restlichen CBD Produkten komplizierter. Ab wie viel Jahren ist CBD nun?  Wenn es sich um ein Nahrungsergänzungsmittel handelt, wie beispielsweise die CBD Softgel Kapseln oder die klassischen CBD Öle, ist die Abgabe und der Verkauf dieser Produkte streng ab 18 Jahren geregelt. Wichtig hierbei ist weiterhin, dass das Cannabis Produkt weniger als 0,2% THC besitzt. Würde es einen höheren Wert aufweisen, handele es sich hier bei nicht mehr um ein Nutzhanfprodukt, sondern um ein Betäubungsmittel. Noch etwas komplizierter wird es bei den unverarbeiteten Nutzhanfblüten, auch als CBD Aromablüten oder CBD Blüten bezeichnet.

Ab wann sind die CBD Blüten geeignet ? 

Da sich diese Produkte in einer starken Grauzone befinden, gibt es keine klare gesetzliche Regelung. Der Verkauf und die Abgabe dieser Nutzhanfblüten, mit weniger als 0,2% THC, ist aktuell nur an Gewerbetreibende bzw. Menschen erlaubt, die die Blüten z.B weiterverarbeiten zu Kosmetika. Die CBD Blüten werden hier als Rohstoff zur Weiterverarbeitung deklariert. Eine Deklaration als Genuss oder Rauchware ist laut aktueller Gesetzeslage eine Straftat und kann schwere Konsequenzen mit sich ziehen. Ebenso ist der Verkauf an Endverbraucher nicht gestattet. Viele der stationären Händler wissen nicht, dass die Blüten beispielsweise nur als Rohstoff zur Verarbeitung dienen. In dieser Unwissenheit kommt es öfter dazu, dass die Blüten auch an Endkonsumenten verkauft werden. Im schlimmsten Falle zieht dies einen Besuch der Polizei oder des Ordnungsamtes mit sich. Wir raten davon also streng ab. Wir von CBD-Nutrition verkaufen unseren Händlern und Partnern nur Produkte, über die Sie auch ausreichend geschult zu werden. 

Fazit:

Bei den meisten Händlern ist es erst möglich ab 18 Jahren CBD zu kaufen.

Gibt es Ausnahmen bei der Altersregelung?

Nein, es gibt keine Ausnahmen bei dieser Regelung. Freiverkäufliche CBD Produkte zum Einnehmen und die  CBD Hanfblüten sind für Kinder und Jugendliche unter 18 Jahren streng verboten. Die einzige Ausnahme wird in der Medizin gemacht. Und zwar gibt es für von Epilepsie betroffene Kinder ein verschreibungspflichtiges Fertigarzneimittel namens Epidyolex von GW Pharma. Dieses Arzneimittel beinhaltet ein spezielles Verhältnis von CBD. Hierbei handelt es sich also streng gesehen um ein Betäubungsmittel. Dieses wurde aber extra für Kinder entwickelt, um auch betroffenen Kindern ein besseres Leben zu ermöglichen. Das Medikament ist seit 2019 auf dem Markt verfügbar und wird für eine kleine Zahl der epilepsieerkrankten Kinder verwendet.

Ist CBD bedenklich im hohen Alter?

Nein, Cannabidiol ist auch im Alter unbedenklich. Zwar ist es immer ratsam eine Einnahme vorher mit dem Arzt zu besprechen. Dennoch ist es nicht zwingend notwendig. Heutzutage wird CBD bei den verschiedensten Beschwerden und Krankheiten eingesetzt. Auch speziell zur Vorbeugung verschiedener Krankheiten wird es verwendet.

Warum ist CBD ab 18 Jahren? 

Da es sich bei Cannabidiol zwar um ein nicht psycho-aktives Cannabinoid handelt, ist der Verkauf und Konsum dennoch streng ab 18 Jahren geregelt. Das hängt zum Einen damit zusammen, dass viele CBD Produkte auch noch Spuren von THC aufweisen. Da THC psycho-aktiv und berauschend wirkt und als Betäubungsmittel eingestuft wird, ist jedes Produkt mit Spuren von THC streng ab 18 Jahren. Aber auch beispielsweies THC-freie Vollspektrum Öle sind auch ohne THC erst ab 18 Jahren. Das wird dadurch begründet, dass nur so ein verantwortungsvoller Umgang mit den CBD Produkten gewährleistet werden kann. Außerdem gehört CBD wie auch THC zur Familie der Cannabinoide.

Wie verhält es sich mit anderen Cannabinoiden? 

Neben CBD und THC gibt es 112 belegte weitere Cannabinoide die bereits nachgewiesen wurden. Ihre Wirkungsweisen sind noch völlig unerforscht. Am meisten weiß man neben CBD und THC über CBG. Cannabigerol ist ebenfalls ein Cannabinoid, welches im Endocannabinoidsystem andockt. Neben CBD Ölen sind auch CBG Öle und Blüten erst ab 18 Jahren. Die Regelung wird von CBD und THC auf alle weiteren Cannabinoide übertragen. Wir gehen davon aus, dass in Zukunft noch mehr Cannabinoide erforscht werden. Ebenfalls denken wir, dass in einigen Jahren eine große Palette an verschiedenen Cannabinoid Produkten auf dem Markt sein wird.

Zusammengefasst:

  • Auch andere Cannabinoide sind als Nahrungsergänzungsmittel erst ab 18 Jahren freigegeben

Unser Fazit:

  • Cannabinoide in Kosmetika sind ohne Altersbeschränkung (ausgenommen THC)
  • Nahrungsergänzungsmittel mit Cannabinoiden sind grundsätzlich ab 18 Jahren
  • CBD Blüten liegen in der Grauzone. Der Verkauf an Endkonsumenten ist nicht gestattet.
  • Es gibt verschreibungspflichtige Arzneimittel mit CBD für Kinder
  • CBD kann auch im hohen Alter Nutzen mit sich bringen
  • Besprechen Sie eine Einnahme vorher mit Ihrem Arzt, um auf Nummer Sicher zu gehen

Bei CBD-Nutrition erhalten Sie außerdem die besten nicht-medizinischen freiverkäuflichen CBD Produkte. Wir arbeiten eng mit den Produzenten in Europa zusammen, um Ihnen das bestmögliche Erlebnis bieten zu können. Schauen Sie gleich bei uns im Shop vorbei. Wir haben für jeden etwas auf Lager